#Ask me anything mit Tijen Onaran

Persönlich und im kleinen Kreis : Unser Online #AskMeAnything-Talk mit Tijen Onaran

Sie ist derzeit so gefragt als Interviewpartnerin und Speakerin, dass auch wir ein bisschen Termin-Akrobatik brauchten, um dieses lang erwartete und super spannenden #AskMeAnything zu schaffen. Tijen Onaran ist Unternehmerin, Investorin, Bestseller-Autorin und eine der wichtigsten Meinungsmacherinnen im deutschsprachigen Raum, wenn es um Diversität, Sichtbarkeit und Digitalisierung geht. Ihr Buchtitel: Nur wer sichtbar ist, findet auch statt – war demnach einer der Kernpunkte in unserem Netzwerkgespräch, das von den beiden Vorstandsfrauen Münire Inam und Barbara Haas moderiert wurde.

Erfrischender Klartext

Es war empowernd und zwar im besten Sinne, denn Tijen spricht Klartext. „Jede Frau, die netzwerken möchte, sollte sich fragen, was sie bieten kann und wo ihr Talent liegt. Wofür möchte ich stehen, wie sollen mich andere wahrnehmen. Das zu finden, ist der erste Schritt zum eigenen Profil.“  Dabei war sie selbst als junge Frau mit migrantischer Geschichte und mit einem sozialen Umfeld „ohne CEOs“ sicher jemand, der sich die eigene Karriere schwer erarbeiten musste. Ihr toller Tipp für Frauen, die sich selbst vielleicht nicht ganz so offensiv einschätzen. „Introvertierte Frauen haben beim Netzwerken tatsächlich einen echten Vorteil, denn sie beobachten ehe sie agieren, sie scannen die Situation und reden niemanden einfach so nieder.“ Unser Talk war intensiv und dicht, viel wurde gefragt und alles beantwortet – genauso wollen wir dieses Format auch im neuen Jahr weiterführen.

„Jede Frau, die netzwerken möchte, sollte sich fragen, was sie bieten kann und wo ihr Talent liegt. Wofür möchte ich stehen, wie sollen mich andere wahrnehmen. Das zu finden, ist der erste Schritt zum eigenen Profil.“

Tijen Onaran beim Ask me Anything des Frauennetzwerks Medien

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.