Einladung zum Preisregen

Zwei Jahre Wartezeit, ein Abend für Netzwerkfrauen & fünf Auszeichnungen

Am 29. März 2022 netzwerken wir abends im Wiener Rathaus das erste Mal seit langer Zeit wieder persönlich. Ein festlicher Abend für unsere Mitglieder steht bevor. Wir vom Frauennetzwerk Medien sind definitiv in Feierlaune, vergeben wir doch an einem Abend gleich fünf Auszeichnungen. Die Wiener Journalistinnenpreise der Jahre 2021 und 2022, die beiden Jungjournalistinnenpreise und aus aktuellem Anlass zudem einen außerordentlichen Würdigungspreis zur Unterstützung ukrainischer Journalistinnen.

Wir freuen uns sehr, dass wir im Stadtsenatssitzungssaal des Wiener Rathaus zu Gast sein dürfen. Die Schirmherrschaft für die Verleihung der Wiener Journalistinnenpreise haben die Wiener Vizebürgermeisterin und Frauenstadträtin Kathrin Gaál und Finanzstadtrat Peter Hanke übernommen. Durch den Abend führen unsere Vorsitzenden Martina Madner und Alexandra Wachter.

Die Kategorien

Der Wiener Journalistinnenpreis ist eine Auszeichnung des „Frauennetzwerk Medien“ für herausragende journalistische Leistungen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird 2021 von der Wien Holding gestiftet,
das Preisgeld für die Preisträgerin 2022 von der Styria Media Group. Die überreichten Statuetten werden von der Wirtschaftsagentur Wien gestiftet. Der Jungjournalistinnen-Preis ist eine Auszeichnung des „Frauennetzwerk Medien“ in Kooperation mit dem Privatsender PULS 4, der die jeweils mit 1.000 Euro dotierten Preise stiftet. Das Ziel ist, eine talentierte Jungjournalistin vor den Vorhang zu holen und ihre Arbeit hervorzuheben. Der Ukraine-Würdigungspreis zur Unterstützung ukrainischer Journalistinnen ist ebenfalls eine Auszeichnung des „Frauennetzwerk Medien“. Das Ziel ist die Sichtbarmachung der Arbeit von ukrainischen Journalistinnen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert, das
Preisgeld wird von der Wien Holding gestiftet.

Die Hall of Fame

Wiener Journalistinnenpreis Eva Winroither, Noura Maan  Jungjournalistinnenpreis (2019)

Wiener Journalistinnenpreis  Solmaz Khorsand, Redakteurin bei der „Republik“, davor bei der „Wiener
Zeitung“,   Jungjournalistinnenpreis für „Kurier“-Journalistin Elisabeth Mittendorfer (2017). 

Wiener Journalistinnenpreis für Profil-Redakteurin Edith Meinhart /erster Jungjournalistinnenpreis 
für Wienerin-Redakteurin Jelena Gučanin (2016)

Der Wiener Journalistinnenpreis 2015 ging an Christa Zöchling (profil).

Wiener Journalistinnenpreis für Corinna Milborn, Infochefin und Moderatorin (Pro&Contra) bei der Privat-TV-Sendergruppe ProSiebenSat.1.PULS 4 (2014).

Wiener Journalistinnenpreis für ORF-Radiojournalistin Petra Pichler (2013).

Wiener Journalistinnenpreis für Andrea Hodoschek, stellvertretende Wirtschafts-Ressortleiterin beim Kurier (2012).

Erster Wiener Journalistinnenpreis an Profil-Redakteurin Ulla Schmid (2011).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.