#AskMeAnything mit Antonia Gössinger

Na endlich! Die 2. Runde der Talk-Reihe #AskMeAnything hat ein bisschen auf sich warten lassen, dafür wird sie umso spannender, denn wir haben Antonia Gössinger, die langjährige Chefredakteurin der Kleinen Zeitung Kärnten und Kurt-Vorhofer Preisträgerin dafür gewinnen können. Antonia Gössinger ist eine Journalistin, die Widerspruch aushält und eine Frau, die sich nie hat kleinmachen lassen. Obwohl es (fast) alle probiert haben. Nach Melisa Erkurt wird Gössinger nun unser zweiter Gast der #AskMeAnything Serie im Frauennetzwerk Medien sein und wir freuen uns auf ein spannendes Stück Mediengeschichte. Sie galt als „Lieblingsfeindin Jörg Haiders“, musste Diffamierungskampagnen und Gerichtsprozesse des BZÖ aushalten und hat sich ihren kritischen Blick von all dem nicht trüben lassen. Auch was die aktuelle politische Performance und die oft problematische Rolle von Journalismus betrifft. Diese Einordnung, aber natürlich auch Intrigen und giftige Verhaberungen der Vergangenheit interessieren uns und es freut uns sehr, dass sie genau das mit 20 Netzwerkfrauen in einer ganz exklusive Runde teilen mag. Bei #AskMeAnything darf und soll gefragt werden, was man immer schon wissen wollte. Alles Gesagte bleibt in diesem Raum – dazu verpflichten sich alle Teilnehmerinnen.

Am 15. April 2021 werden unsere Vorstandsvorsitzende Alexandra Wachter und Vorstandsfrau Barbara Haas mit Antonia Gössinger, ehemalige Chefredakteurin der Kleinen Zeitung in Kärnten, sprechen.


„Worunter ich als politische Journalistin am meisten gelitten habe bzw. noch immer leide? Am Opportunismus und der Verhaberung von Medien und Journalisten mit Mächtigen. Das unterminiert die wichtige Rolle der Medien als sogenannte Vierte Gewalt im Staat.“

Antonia Gössinger, ehemalige Chefredakteurin der Kleinen Zeitung Kärnten

Zeit: Donnerstag, 15. April, 18:00 bis 19:30 Uhr Ort: Online (Members only!)
Moderation: Alexandra Wachter und Barbara Haas

Hier geht’s zur Anmeldung!

Diese Veranstaltung ist exklusiv für Netzwerkfrauen, bitte unbedingt um Anmeldung unter veranstaltung@frauennetzwerk.at. Die Teilnehmerinnenzahl ist für diese Online-Veranstaltung auf 20 beschränkt. Die Plätze werden nach dem First-Come-First-Serve-Prinzip vergeben. Melde dich deshalb bitte rechtzeitig an. Den Zoom-Link bekommst du spätestens am Tag vor dem Event zugeschickt.

Die Veranstaltung auf Facebook zum Weiterverbreiten!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.