Alexandra Wachter erhält Prälat-Leopold-Ungar-Anerkennungspreis

Wow, wir sind stolz: Unsere stv. Vorsitzende Alexandra Wachter (Puls 4) wurde gestern mit dem „Prälat-Leopold-Ungar-JournalistInnen-Anerkennungspreis“ ausgezeichnet. Voll verdient, finden wir!

Für die Dokumentation „Jenische in Österreich – Fremd im eigenen Land“ begab sich Alexandra Wachter zwei Jahre lang auf Spurensuche der „vergessenen“ Volksgruppe und sprach mit Betroffenen, Zeitzeugen und ExpertInnen. Gestern wurde sie für die Dokumentation mit dem „Prälat-Leopold-Ungar-Journalistinnen-Anerkennungspreis“ in der Kategorie TV ausgezeichnet.

Alexandras Doku könnt ihr hier anschauen.
Alle Infos zum Preis und der feierlichen Verleihung findet ihr hier.

Fotos: Philipp Tirmann. Foto mit M. Breitenecker: Stefanie Steindl.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.