Die Journalistin Nermin Ismail spricht über ihre Erfahrungen mit Frauenbildern in den Medien.

Frauenbilder in den Medien: Studienpräsentation

Frauen kommen in Medien überproportional oft als sexy Pinups und schmuckes Beiwerk von Männern vor.

Oder zur Präsentation von Waren und als nette Hausfrauen – und meistens werden Frauen kompetenzlos gezeigt. Vor 60 TeilnehmerInnen präsentierte Maria Pernegger von MediaAffairs eine Studie über Frauenbilder und Frauenpolitik in den Medien (2015), eingeladen hatten wir gemeinsam mit dem Frauenring und der Arbeiterkammer Wien.

Weitere Ergebnisse: Frauenthema Nr. 1 war 2015 sexuelle Belästigung – aber nicht, weil es der Politik ein Anliegen war, Frauen besser zu schützen, sondern weil Marcus Franz, freier Abgeordneter im Nationalrat (ehem. Team Stronach und ÖVP) so viel Aufmerksamkeit für seine Pograpsch-Sager erhalten hat. Setzen sich Frauenpolitikerinnen für Frauenagenden ein, fehlt häufig der Rückhalt aus der eigenen Partei. Und in der Redaktion heißt es nicht selten zu Frauenthemen, „es fehle der News-Wert“. Frauen, das müssen wir ändern!

Hier einige Fotos von der Veranstaltung, mehr findet ihr hier auf Facebook.
Bilder (c) Katharina Schiffl

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.